Trainingszeiten

BASEBALL

Donnerstag

19:00 - 20:30 Uhr

 

SOFTBALL

Montag

19:00 - 20:30 Uhr
 

PITCHER/CATCHER

Freitag

18:30 - 20:00 Uhr
 

KINDER

Mittwoch

17:00 - 18:30 Uhr
 

mehr Information

Tabellen

MDLB Saison 2018
Team W L PCT GB
EFL 16 2 .889 -
MPP 13 7 .650 4
DDU 11 9 .550 6
JEN 11 9 .550 6
CC 4 14 .222 12
LWA2 3 17 .150 14
MDLS Saison 2018
Team W L PCT GB
LWA 7 3 .700 -
MPP 5 5 .500 2
DRA 3 7 .300 4

Geschichte des Vereins

Im Oktober 1998 gründete sich der Dresden Dukes e.V. auf Initiative der Vorstandsmitglieder Timo Tatzel, Luis Arias Fumero und Ralph Monßen. In ihrer ersten Saison mussten die Dresden Dukes in der Aufbauliga des MBSV ihr Können unter Beweis stellen. Die Aufbauliga, die später in Länderliga umbenannt wurde, war für neu gegründete Teams bestimmt, die erst beweisen müssen, dass sie einen geregelten Spielbetrieb bewältigen können.

Da in den Reihen der Dukes aber schon viele erfahrene Spieler vorhanden waren, wurde diese Aufgabe zu einem Spaziergang aus spielerischer Sicht. Man konnte 12 von 14 Spielen meist sehr deutlich für sich entscheiden, nur zwei Spiele gingen knapp verloren. Das überaus erfolgreiche Bestehen der Aufbauliga ermöglichte den Dresden Dukes den direkten Aufstieg in die Verbandsliga, der höchsten Liga des MBSV.

Die Baseballmannschaft Dresden Dukes, die 2003 auch das erste Mal das Endspiel der Mitteldeutschen Liga Baseball (MDLB) erreichte, wurde 2004 durch die Fusion der Vereine Dresden Dukes e.V. und Dresden Dragons e.V. um eine Softball-,  die Dresden Lady Dragons, und eine Kindermannschaft, die Dresden Dodgers, erweitert. Das Jahr 2004 wurde gleich zum Erfolgsjahr für den Verein. Durch starken Mitgliederzuwachs konnte der Verein zum ersten Mal eine zweite Baseballmannschaft, die Dresden Dukes II, in der Länderliga anmelden.

Auf dem Spielfeld krönte man die erfolgreiche Baseballsaison - nur eine Niederlage in 16 Spielen - mit dem Sieg im MDLB-Finale gegen den langjährigen Rivalen Erfurt Latinos. Zahlreiche Zuschauer sahen dabei im heimischen Ballpark am Narzissenweg in Dresden-Niedersedlitz ein spannendes Spiel. Auch die Frauen konnten in ihrem ersten Jahr sofort überzeugen und gewannen noch vor den Männern die Meisterschaft in der Mitteldeutschen Liga Softball (MDLS).

In den Folgejahren konnten die Erfolge fortgesetzt werden. So bauten die Dresden Lady Dragons (2004, 2005, 2006, 2008, 2009, 2010) in der MDLS bis ins Jahr 2010 ihre Bilanz auf sechs Titel aus. Nur im Jahr 2007 musste man sich im Finale knapp geschlagen geben. Die Dresden Dukes I mussten sich hingegen nach dem Gewinn 2004 in den folgenden beiden Jahren jeweils mit Platz zwei begnügen, bevor 2007 der Titel wieder in die Landeshauptstadt geholt wurde (jeweils gegen die Erfurt Latinos). 2008 verpasste man zum ersten Mal seit 2002 den Einzug ins Finale. Aber dies war nur eine kurze Pause, da man 2009 und 2010 nach Finalsiegen gegen die Leipzig Wallbreakers und Erfurt Latinos erneut jubeln konnte.

Seit der Saison 2010 hat der Dresden Dukes e.V. wieder Zuwachs erhalten. So wurde parallel zu den Dresden Dukes II in der Länderliga des MBSV eine dritte Mannschaft angemeldet, um sowohl Anfängern, als auch Spielern aus der Kindermannschaft Spielpraxis zu bieten. Zudem wurden die Dresden Dodgers in Little Dukes umbenannt. Aufgrund einer fehlenden Nachwuchsliga im MBSV treten sie zurzeit in Freundschaftsspielen an.

keine Spiele in naher Zukunft

Soziale Medien

Facebook-Seite

Twitter-Account

Instagram
PlayBall App

Unterstützer