Trainingszeiten

BASEBALL

Donnerstag

19:00 - 20:30 Uhr

 

SOFTBALL

Montag

19:00 - 20:30 Uhr
 

PITCHER/CATCHER

Freitag

18:30 - 20:00 Uhr
 

KINDER

Mittwoch

17:00 - 18:30 Uhr
 

mehr Information

Tabellen

PO:MDLB Saison 2017
Team W L PCT GB
DDU 4 2 .667 -
MPP 2 2 .500 1
EFA 0 0 .000 1
EFL 0 2 .000 2
MDLS Saison 2017
Team W L PCT GB
DRA/CC 6 4 .600 -
MPP 6 4 .600
LWA 3 7 .300 3
PD:MDLB Saison 2017
Team W L PCT GB
LWA2 3 1 .750 -
CC 3 1 .750 0
JEN 0 0 .000 1
DDU2 0 4 .000 3
04.08.2017

Ziener und Schäfer verhelfen den Dukes I zu Doppelsieg bei “Elbderby”

Als wäre das Ostragehege in Dresden ein Tempel, wo die Pitcher C. Ziener und S. Schäfer tief zu sich kommen - so war es am vergangenen Sonntag beim Top-Duell zwischen den Magdeburg Poor Pigs und den Dresden Dukes I. Für das “Elbderby” in der zweite Saisonhälfte der MDLB bot sich kein klarer Favorit an, da beide Mannschaften sich auch in den vergangenen Jahre immer schwere Spiele lieferten.

Mit der Nummer 30 auf dem Rücken ging C. Ziener auf dem Mound für das erste Spiel. Ein Hit-by-Pitch ermöglichte es Magdeburg, ihren ersten Schlagmann auf Base zu setzen. Danach verfeinerte Ziener seine Pitches und machte selbst das erste Aus mit ein Flyout, um danach den gegnerische Schlagmann zu einem Grounder für ein Double Play über SS Youmans und 2B Arias zu zwingen. Die Dresdner wechselten in die Offensive und schlugen schon von Anfang an ganz aktiv gegen den Magdeburger Pitcher. Hawtree, Flores, Venkel und Medina kamen rein und gaben den Dukes einen 4 - 0 Vorsprung. Ziener startete auch im zweiten Inning und schaffte nach einem Walk die 3 Aus des Innings, durch einen Grounder zu SS, Flyout zu SS und einem Strikeout. Nun wollten die Dukes ihren Vorsprung vergrößern, und so kamen mit 5 hintereinander geschlagenen Hits Arias, Barquero, Hawtree und Venkel rein. Mit dieser soliden Unterstützung herrschte Ziener weiter auf dem Mound. Nach zwei „Easy-Out“ kam der erste Hit der Magdeburger. Der Runner versuchte anschließend, die zweite Base zu stehlen und wurde mit einem Mega-Wurf von Catcher Venkel zurück ins Dugout geschickt. Die Dukes waren wieder am Schlag und nach einem Error und drei weiteren Hits gab es auch drei weitere Punkte für die Dresdner auf dem Scoreboard. Im vierten Inning konnten die Magdeburger auch keinen Punkt gegen Ziener erzielen, der diesmal sogar zwei Schlagmänner mit Strikeouts ausmachte. Die Dukes erzielten gleich nachher 4 Punkte, um das Spiel durch Mercy Rule vorzeitig zu beenden. Ziener schaffte damit den Shutout (0 R, 2 Hits, 1 BB, 1HBP, 3 K). Poor Pigs 0 – 15 Dukes I

Für das zweite Spiel war unsere Nummer 11, S. Schäfer, an der Reihe, die Magdeburger Offensive im Zaum zu halten, um beide Spiele des Tages zu holen. Im ersten Inning kamen die erste zwei Schlagmänner durch einen Hit und einen Walk auf die Bases. Schäfer passte seine Pitches an, sodass nachher ein Double Play und ein Groundout zu 2B gemacht wurden.  Ein Run war aber nicht zu vermeiden. Nach einem Wild Pitch konnte ein Magdeburger den ersten und letzten Punkt des Tages für die Gäste erzielen.  Die Dresdner haben so weiter geschlagen, wie sie es schon im letzten Spiel getan haben. 13 Schlagmänner waren am Schlag. 6 Hits, 2 Walks und 2 HBP ermöglichten den Dresdnern, 9 wertvolle Punkten zu machen. Nach diesem ersten Inning wurde aus dem Spiel ein Pitching Duell zwischen Dresdener Schäfer und Magdeburger Schrader. Während Schrader Inning 2 und 3 durch „Three up – Three down“ pitchte, ließ Schäfer einen Hit und einen Walk ohne weitere Konsequenzen im zweiten Inning zu, und in Inning 3 hieß es auch für ihn „Three up – Three down“. Im Inning 4 hielt Schäfer seine Kontrolle über die Spieler der Ottostadt. Die Dresdner Offensive konnte in Inning 4 nicht gegen Schrader punkten. Schäfer musste seine solide Leistung mit einem Sahnehäubchen im Inning 5 beenden und tat dies auch: nach einem Grounder zu SS erzielte er zwei schöne Strikeouts. Poor Pigs 1 – 9 Dukes I

Diese zwei Siege sichern den Dukes I definitiv den zweiten Platz in der Liga, sodass sie jetzt nur noch von den Erfurt Latinos überholt werden könnten. Genau gegen diese muss die erste Mannschaft Dresdens am 12. August in Erfurt spielen. Ein Sieg würde den Einzug ins Finale bedeuten. Die Latinos auf ihrem eigenen Feld zu schlagen wird allerdings eine große Herausforderung für die Dukes sein. Wenn aber die Leistung des Teams weiterhin so anhält, werden auch die Erfurter es schwer haben. Wir freuen uns auf einen schönen Baseball-Spieltag.

Teams 1234 Runs Hits Errors
Magdeburg Poor Pigs 0000 0 2 3
Dresden Dukes I 4434 15 13 0
Teams 12345 Runs Hits Errors
Magdeburg Poor Pigs 10000 1 2 1
Dresden Dukes I 9000X 9 5 1
keine Spiele in naher Zukunft

Soziale Medien

Facebook-Seite

Twitter-Account

Instagram
PlayBall App

Unterstützer