Trainingszeiten

BASEBALL

Donnerstag

19:00 - 20:30 Uhr

 

SOFTBALL

Montag

19:00 - 20:30 Uhr
 

PITCHER/CATCHER

Freitag

18:30 - 20:00 Uhr
 

KINDER

Mittwoch

17:00 - 18:30 Uhr
 

mehr Information

Tabellen

PO:MDLB Saison 2017
Team W L PCT GB
DDU 4 2 .667 -
MPP 2 2 .500 1
EFA 0 0 .000 1
EFL 0 2 .000 2
MDLS Saison 2017
Team W L PCT GB
DRA/CC 6 4 .600 -
MPP 6 4 .600
LWA 3 7 .300 3
PD:MDLB Saison 2017
Team W L PCT GB
LWA2 3 1 .750 -
CC 3 1 .750 0
JEN 0 0 .000 1
DDU2 0 4 .000 3
20.06.2016

Dukes holen zwei weitere Siege in Leipzig

Am 18.06. reisten die Dukes nach Leipzig, um gegen die zweite Mannschaft der Leipzig Wallbreakers anzutreten. Nachdem diese mit großem Aufwand ihren Ballpark fertig gestellt hatten, trat man erstmals zum Baseball in der MDBL auf dem neuen Platz an. Die Dukes reisten mit nur 10 Spielern in die Messestadt und mussten sich ihre Kräfte daher einteilen.

Die Dukes durften als Gäste am Schlag beginnen und legten in Form des Lead-off Schlagmanns F. Barquero gleich gut los. Dieser holte sich routiniert einen Walk, stahl dann nacheinander 2 Bases und wurde von L. Arias nach Hause gebracht. Damit führten die Dukes schnell und legten mit der gesamten Batting Order, auch begünstigt durch ungenaues Pitching, nach und erzielten 8 Runs. Auf defensiver Seite startete C. Ziener ins Spiel und konnte sich auch auf seine Mannschaft verlassen, die die Schläge der Wallbreakers aus der Luft pflückten und damit schnell wieder zur eigenen Offensive übergehen konnte. Im Folgenden kamen die Dukes wieder gut auf die Bases und konnten einen weiteren Run erzielen. Die Gastgeber suchten den Anschluss und fanden ihn im zweiten Schlagdurchgang, begünstigt durch Fehler der Dresdner Defensive und kleinere Unsicherheiten der Battery Ziener/Döring. Zum Start des dritten Innings summierten sich dann Fehler und Ungenauigkeiten beim Gegner, sodass Leipzig auf dem Mound wechselte. Allerdings brachte dies zwar genauere Pitches, die dann aber von den Dukes ins Feld geschlagen wurden. Insgesamt 5 Fehler und ausgenutzte Abstimmungsschwächen der Leipziger Defensive nur in diesem Inning unterstützten dabei maßgeblich die 16 erzielten Runs, unter anderem ein 3-Run Home Run durch D. Wilkes. Damit war das Spiel entschieden. Die Wallbreakers durften noch einmal schlagen und konnten noch einen Run erzielen, änderten aber am Ende des Spiels nach drei Innings durch Mercy Rules nicht mehr. Wallbreakers II 2 - 25 Dukes

Im zweiten Spiel starteten die Dukes wiederum wach und konzentriert und konnten sich durch solide At-Bats vier Runs erarbeiten. In der Defensive schickte Manager L. Arias den Rookie E. Wegener für seinen ersten Einsatz als Pitcher ans Rubber. Nach 4 Fehlern im Inning erzielten die Wallbreakers 3 Runs und zogen damit bis auf einen Run Differenz wieder an die Dukes heran. Das Inning wurde sehenswert durch einen gefangenen Linedrive durch D. Wilkes und anschließendes Ausmachen des Runners an der dritten Base mit einem Unassisted Double Play beendet. In der Offensive profitierten die Dresdner nun ihrerseits von Fehlern des Gegners und erhöhte die eigene Führung um 2 Runs. In der Defensive konnte man nun trotz Hit durch einen erfolgreichen Pick-off ein 1-2-3 Inning verbuchen. Damit lag man mit 6-3 vorn. Im dritten Schlagdurchgang nutzten die Dukes dann konsequent ihre Möglichkeiten und erzielten weitere 4 Runs. Doch die Wallbreakers ließen nicht locker. Am Schlag blieb das Team geduldig und holte sich so zahlreiche Walks beim inzwischen sichtlich müden Pitcher ab, während die Base Runner durch Wild Pitches vorrückten. Mit einem Aus und 2 Läufern auf Base kam dann C. Ziener wieder und beendet das Inning routiniert. Damit lagen die Dukes nach wie vor mit 11-8 vorn. In der Folge nutzen die Dukes die weiterhin Unsicherheiten der gegnerischen Pitcher aus und erzielten einige Runs. Die gestärkte Defensive ließ in Inning 4 und 5 nur noch einen Hit und einen Walk zu. Mit weiteren 7 Runs zu Beginn des letzten Schlagdurchgangs war das Spiel dann letztendlich ungefährdet. Wallbreakers II 8 - 22 Dukes

Trotz der sicheren Siege gegen die Leipziger fand Manager L. Arias Worte der Kritik, insbesondere zum Base Running. Damit stehen die Schwerpunkte des Trainings in den kommenden Wochen wohl fest. Weiter geht es für die Dukes mit einer Fahrt zum Turnier der Tempo Titans Prag am kommenden Wochenende, um am danach folgenden 03. Juli einen weiteren Auswärtsspieltag bei den Chemnitz Cyndicates zu bestreiten. Das nächste Heimspiel gegen die Brausbedra Coalminers findet im Dresdner Ostragehege statt; der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Teams 123 Runs Hits Errors
Dresden Dukes I 8116 25 8 2
Leipzig Wallbreakers II 011 2 4 6
Teams 12345 Runs Hits Errors
Dresden Dukes I 42547 22 12 5
Leipzig Wallbreakers II 30500 8 5 9
keine Spiele in naher Zukunft

Soziale Medien

Facebook-Seite

Twitter-Account

Instagram
PlayBall App

Unterstützer